Der Staat als Täter

Als im Frühjahr 2020 die ersten Grundrechtseinschränkungen begannen, hörte man oft: „Das sind Vorbereitungen zu einer allgemeinen Impfpflicht“. Oft mit dem Zusatz: „Das hat Bill Gates, der ja an allen Impffirmen maßgeblich beteiligt ist, schon lange gefordert.“ Ich antwortete: „Ihr seht Gespenster, eine allgemeine Impfpflicht wird nicht kommen.“ Ich hielt das für Verschwörungstheorien, und tatsächlich wiederholten auch alle Politiker, bis unmittelbar vor der Bundestagswahl, dass es eine allgemeine Impfpflicht nicht geben wird, und FDP-Politiker kündigten gar Klagen gegen solche Versuche an.

Die böswillige Reduzierung der Intensivbetten durch die Regierungen hat die jetzige Situation hervorgerufen.

Das Jahr 2021 wurde dann von den Regierungen nicht dazu genutzt, unser Gesundheitssystem auf den Winter vorzubereiten und Intensivbetten und das dazu notwendige Personal aufzubauen. Das Handeln der Regierungen beschränkte sich darauf zu Impfen und Ungeimpfte zu diffamieren. Durch den böswilligen Abbau von 6000 Intensivbetten wurde die jetzige Überlastung der Krankenhäuser vorbereitet. Hätte der Staat 10.000 Betten aufgebaut, hätten wir kein Problem. Und kaum war die Wahl vorbei, konnte der neue Kanzler „CumEx und Wirecard-Finanzskandal-Olaf-Scholz[1]“  seinen Wortbruch mit der selbstgeschaffenen Bettenknappheit begründen und behaupten, daran wären die Ungeimpften schuld.

Es gibt keinen Zusammenhang zwischen Impfquote und Infektionsgeschehen, wissenschaftlich dokumentiert.

Im European Journal of Epidemiology wurde im September 2021 eine wissenschaftliche Studie veröffentlicht mit dem Titel Increases in COVID-19 are unrelated to levels of vaccination across 68 countries and 2947 counties in the United States”. Ich konnte diese sehr gute wissenschaftliche Studie leider nicht auf Deutsch finden, und die staatsgelenkten Medien erwähnen sie gar nicht, wahrscheinlich, weil sie nicht in das Vorurteil passt, das sie zur Diskriminierung Andersdenkender aufrechterhalten müssen. Aus dieser Studie geht klar hervor, dass es KEINEN Zusammenhang zwischen Impfquote und Infektionsgeschehen gibt. Man muss die abschliessende Interpretation lesen, hier nur 2 Sätze übersetzt:

"Zusammenfassend lässt sich sagen, dass auch wenn Anstrengungen unternommen werden sollten, um die Bevölkerung zur Impfung zu ermutigen, dies mit Demut und Respekt geschehen sollte. Eine Stigmatisierung der Bevölkerung kann mehr schaden als nützen."

Leider ignorieren Politik und Medien diese an sich selbstverständliche Handlungsempfehlung, im Gegenteil: Derzeit werden Ungeimpfte, gesunde Menschen, vor allem auch Jugendliche, ohne belegbaren Grund aus dem öffentlichen Leben ausgesperrt. Die privilegierten Geimpften werden systematisch gegen die ausgesperrten Gesunden aufgehetzt.

Die neuen Hassprediger

Hassreden gegen Minderheiten muss man nicht mehr von Neonazis oder islamistischen Hasspredigern fürchten; sie kommen von Ministerpräsidenten und Medien. Und der Hass wird auf beiden Seiten grösser, bei den Privilegierten wie bei den Unterdrückten. Das hat Ähnlichkeit mit allen bekannten Diskriminierungen von Minderheiten in der Geschichte. Der Staat führt einen „Krieg“ gegen seine gesündesten Bürger.

Haltet-den-Dieb Schreie der Übeltäter

Aus dem gezielten, geradezu als Sabotage wirkenden Abbau von Intensivbetten ergibt sich, dass die Hassslogans „Tyrannei der Ungeimpften“ und „Pandemie der Ungeimpften“ nichts anderes sind als „HALTET-DEN-DIEB“ Schreie der wirklichen Übeltäter!

Wir können nur hoffen, dass diese Übeltäter in einigen Monaten oder Jahren zur Rechenschaft gezogen werden für ihre Verbrechen gegen die Menschlichkeit.


[1] Olaf Scholz war Finanzminister und damit während des Wirecard-Skandals für die Bafin zuständig. Diese Behörde ließ nicht nur (in gemeinsamer Täterschaft mit der Wirtschaftsprüfung EY) die Verbrechen des Wirecard Managements unkontrolliert und ungerügt, sondern ging gegen aufklärende Presse und Hedgefonds vor, um die Verbrecher zu schützen. Olaf Scholz war auch zuständig während des Cum-Ex Skandals, er hat natürlich wie immer jede Verantwortung dafür zurückgewiesen. Jetzt ist er Kanzler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.